Meine Person


Marcus Manfred Eschborn

Rechtsanwalt

Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz – Schwerpunkt Wirtschaftsverwaltungs-, Umweltschutzrecht, Öffentliches Dienstrecht

Referendariat am Landgericht Frankenthal mit Stationen u.a. bei der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer, Ministerium für Umwelt und Forsten, Rheinland-Pfalz, P.D.T. Applegarth, Barrister-at-Law, Brisbane, Australia.


Anschließend Weiterbildung im Bereich "Business Law" bei der Steuer- und Wirtschaftsakademie GmbH in Mainz.


Es wurden vertiefte juristische Kenntnisse im Arbeits-, Steuer-, Insolvenz- und Gesellschaftsrecht erworben.


Fremdsprachen:

Englisch verhandlungssicher


Mitgliedschaften:

Rheinhessischer Anwaltverein Mainz e.V.

Deutsche Anwaltverein e.V. (DAV)

DAV Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht

DAV Arbeitsgemeinschaft Steuerrecht

DAV Arbeitsgemeinschaft Sanierungs- und Insolvenzrecht 

DAV Arbeitsgemeinschaft Allgemeinanwalt

Verein für Umweltrecht e.V.

Aktuelles

Abwesenheit

Abwesenheit vom 14. Oktober 2021 bis einschließlich 24. Oktober 2021


Sie können mir gerne eine E-Mail schreiben. Ich werde auch während meiner Abwesenheit meine E-Mails lesen.


Urlaub

Urlaub vom 19. Juli 2021 bis einschließlich 23. Juli 2021


Sie können mir gerne eine E-Mail schreiben. Ich werde auch während meines Urlaubs meine E-Mails lesen.


Corona

Kanzlei für Mandantenbesuche geöffnet


Meine Kanzlei können Sie auch in der Coronakrise nach vorheriger Terminvereinbarung besuchen.


Auch in meiner Kanzlei gilt, dass ich Mandanten mit Erkältungssymptomen nicht empfange. 

LG Frankenthal: Entscheidung zum Verkehrsunfallrecht

LG Frankenthal: Entscheidung zum Verkehrsunfallrecht


Nicht reparierte Vorschäden am PKW können zum vollständigen Verlust des Schadensersatzanspruches führen

(LG Frankenthal, Urteil vom 09.06.2021, Az. 1 O 4/20)


Die 1. Zivilkammer des Landgerichts Frankenthal hat entschieden, dass es zum Verlust des gesamten Schadensersatzanspruchs kommen könne, wenn sich nach einem Verkehrsunfall herausstellt, dass nicht alle geltend gemachten Schäden an dem PKW auf den Unfall zurückzuführen seien.


Eine Frau hatte ihr Fahrzeug ordnungsgemäß geparkt. Der Fahrer eines anderen Fahrzeugs stieß beim Ausparken leicht gegen das Heck des geparkten Autos. Der von der Frau beauftragte Privatgutachter ermittelte Reparaturkosten in Höhe von ca. 5.000,00 €. Diesen Betrag forderte die Frau nun von der KFZ-Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers. Die Klage blieb erfolglos.


Der vom Gericht bestellte Sachverständige konnte sicher ausschließen, dass sämtliche Schäden auf dieses Unfallereignis zurückzuführen seien. Das Gericht kam dadurch zur Überzeugung, dass die Folgen eines früheren Unfalls nicht - wie von der Frau beteuert - ordnungsgemäß repariert worden seien. Das Gericht stellte fest, dass in einer solchen Situation nicht sicher festgestellt werden könne, ob oder welche der Schäden zusätzlich bei dem späteren Unfall entstanden seien. Die Versicherung müsse so das Gericht weiter auch nicht für den grundsätzlich plausiblen Teilschaden einstehen.


Die Entscheidung ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Gegen das Urteil kann Berufung beim Pfälzischen Oberlandesgericht Zweibrücken eingelegt werden.


Quelle: Landgericht Frankenthal, Pressemitteilung v. 28.06.2021

Fortbildungsbescheinigung

Erwerb der DAV-Fortbildungsbescheinigung angestrebt


§ 43 a Abs. 6 BRAO verpflichtet jede Rechtsanwältin und jeden Rechtsanwalt, sich fortzubilden. Bei der Fortbildungspflicht handelt es sich laut Gesetz um eine der "Grundpflichten des Rechtsanwalts".


Die DAV-Fortbildungsbescheinigung ist ein Weg, um die Erfüllung der Fortbildungsverpflichtung transparent zu dokumentieren. Die Fortbildungsbescheinigung des DAV können Mitglieder der örtlichen Anwaltvereine im DAV (DAV-Mitglieder) erhalten, die sich im Umfang von mindestens 15 Stunden pro Jahr fortbilden. 


Da ich alle diesjährigen Fortbildungen bis Mitte Juni 2021 in die Fortbildungsbescheinigung einfließen lassen möchte und noch auf viele Teilnahmebestätigungen warte wird die Ausstellung der DAV-Fortbildungsbescheinigung wohl erst im Juli oder August erfolgen können.


Virtueller Deutscher Anwaltstag 2021

Teilnahme am Deutschen Anwaltstag


Heute Morgen (8.06.2021) habe ich an zwei interessanten Online-Veranstaltungen teilgenommen:

  • Die Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts, die am 1. Januar 2023 in Kraft treten wird.
  • „Kommunikation statt Konfrontation“ - Es wurden Strategien   aufgezeigt, wie man erfolgreich verhandelt.

Kanzleisoftware

Kanzleisoftware eingeführt


Meine Kanzlei nutzt jetzt die Kanzleisoftware des Marktführers. Im Softwarepaket ist das Videotelefonietool vOffice mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung enthalten, welches ich zukünftig für Videokonferenzen nutzen werde. 


Fortbildung

06. Oktober 2021

Online-Seminar des BAV (1.5 h)

 

"Das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz"

Referent:  Robert Grabosch, Rechtsanwalt, Berlin

01. September 2021

Online-Sitzung des BAV Arbeitskreises Arbeitsrecht (1.5 h)

 

"Neuerungen durch das Betriebsrätemodernisierungsgesetz"

Referent:  Michael Loewer, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Berlin

Rechtsprechungsübersicht: Aurel Welz, RA, Berlin

23. Juni 2021

Online-Veranstaltung des BAV Arbeitskreises Strafrecht (2 h)

 

Der Sachverständige im Strafprozess

Referent:  Thomas Röth, Strafverteidiger

18. Juni 2021

41. Verbraucherinsolvenzveranstaltung (6 h)

Online-Seminar 

Veranstalter:  AG Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein

11./12. Juni 2021

81. Tagung der AG Arbeitsrecht (7.5 h) - Online

Veranstalter: AG Arbeitsrecht im Deutschen Anwaltverein   

10. Juni 2021

Virtueller Deutscher Anwaltstag 2021


Teilnahme an folgendem Online-Seminar:

Rechtsschutzprobleme vor dem Hintergrund behördlicher Einschätzungsprärogativen (1,5 h)

   

08. Juni 2021

Virtueller Deutscher Anwaltstag 2021


Teilnahme an folgenden Online-Veranstaltungen:

  • Die Reform des Vormundschafts- u. Betreuungsrecht (1,5 h)
  • Kommunikation statt Konfrontation - 12 typisch anwaltliche   Verhandlungsfehler - und wie Sie sie beheben (1,5 h)

   

02. Juni 2021

Online-Sitzung des BAV Arbeitskreises Arbeitsrecht (2h)


"Arbeitsrechtliche Auswirkungen des LADG"

Referent: Herr Dr. Roland Gastell, RA, Berlin 

Rechtsprechungsübersicht: Frau Helene Anders, RAin, Berlin 

25. Mai 2021

Münsteraner Gespräche zum Umwelt- und Planungsrecht

 „Windenergieausbau an Land – Sind die Klimaziele noch erreichbar?“

20. Mai 2021

Online-Veranstaltung des BAV Arbeitskreises Verkehrsrecht (2h)

Wiederherstellung der Fahreignung im Strafverfahren

Referent: RA Olav Sydow

05. Mai 2021

Online-Sitzung des BAV Arbeitskreises Arbeitsrecht (2h)

"Homeoffice"

Referentin: Frau Gabriele Xaver, RAin, Berlin 

Rechtsprechungsübersicht: Marten Reichenau, RA, Berlin 

28. April 2021

Das beA in Ihrer Kanzlei - Vorbereitung auf die Nutzungspflicht im gerichtlichen Verfahren

Referentin: Ilona Cosack, Kanzleiberaterin, beA-Bloggerin, Mainz (3,5 h)

21. April 2021

Online-Veranstaltung des BAV Arbeitskreises Strafrecht (2h)

Erscheinungsformen von Cyberkriminalität mit konkreten Praxisbeispielen aus aktuellen Investigations

Referenten: Helmuth Brechtken und Chris Lichtenthäler, Warth & Klein Grant Thornton

15. April 2021

Online-Sitzung des BAV Arbeitskreises Arbeitsrecht (2h)

"Whistleblowing"

Referentin: Dr. Karin Heilmann, RAin, Berlin

Rechtsprechungsübersicht: Claudia Frank, RAin, Berlin

07. April 2021

Online-Veranstaltung des BAV Arbeitskreises Mediation (2h)

"Online-Mediationen und gerichtliche Videokonferenzen nach § 128a ZPO"

 Referent: Jörg G. Schumacher, Rechtsanwalt und Mediator, Berlin

09. Dezember 2020

Münsteraner Gespräche zum Umwelt- und Planungsrecht

Das Klimaschutzgesetz des Bundes.
Grundstruktur und Bedeutung für das Planungsrecht.

Rechtsgebiete


Ihr Ansprechpartner bei allen Rechtsfragen

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht regelt das Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Zivilrecht

Das Zivilrecht regelt die Beziehung zwischen  Rechtssubjekte untereinander.

Steuerrecht

Das Steuerrecht regelt die Festsetzung und Erhebung von Steuern.

Insolvenzrecht

Das Insolvenzrecht befasst die Rechte von Gläubigern bei Zahlungsunfähigkeit des Schuldners.

Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht regelt die Rechtsinstitute und Verfahren, die grundsätzlich überall in der Verwaltung gelten.

Sonstige Rechtsgebiete

Ich berate Sie auch in anderen Rechtsgebieten wie z.B. im Straf-, Ordnungswiedrigkeiten-, und Verkehrsrecht.

Arbeitsrecht

Das Arbeitsrechts kann man nicht in einem einzelnen Gesetz finden.

Die gesetzlichen Grundlagen des Arbeitsrechts findet man im allgemeinen Zivilrecht sowie in zahlreichen Spezialgesetzen wie z.B. dem Kündigungsschutzgesetz.

Das Arbeitsrecht besteht aus dem:

  • Individualrecht, welches das Rechtsverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer regelt;


  • Kollektivarbeitsrecht, welches die Rechtsbeziehungen zwischen den Koalitionen der Arbeitnehmer (z.B. Gewerkschaften, Betriebsräte) und der Arbeitgeber (Arbeitgeberverbände) regelt.


Im Arbeitsrechtsstreit ist oftmals Eile geboten, damit Sie Ihre Rechte nicht verlieren. Das Kündigungsschutzgesetz legt z.B. fest, dass gegen eine Kündigung grundsätzlich innerhalb von drei Wochen vorgegangen werden muss.

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EINE KOMPETENTE BERATUNG

Zivilrecht

Das Zivilrecht, das auch gelegentlich als bürgerliches Recht oder Privatrecht bezeichnet wird, regelt unter anderem die Rechtsbeziehungen zwischen natürlichen Personen (z. B. Verbraucher) und juristischen Personen (z. B. Unternehmen).


Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ist das wichtigste Gesetzbuch im Zivilrecht. Es besteht aus 5 Büchern dem Allgemeine Teil, dem Recht der Schulverhältnisse, Sachenrecht, Familienrecht und Erbrecht.

In den Rechtsgebieten Familien- und Erbrecht bin ich grundsätzlich nicht tätig.


Ein wichtiger Bestandteil sind Verträge, die zwischen Verbrauchern und Unternehmen abgeschlossen werden wie z.B. Mietverträge, Pachtverträge, Kreditverträge und Kaufverträge über z.B. Auto-, Haus- oder Konsumgüterkauf (Haushaltsgeräte, Computer, Bekleidung, Lebensmittel etc.).


Auch im Zivilrecht kann Eile geboten sein,

wenn Ihr Anspruch kurz vor der Verjährung stehen sollte.

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EINE KOMPETENTE BERATUNG

Steuerrecht

Das Steuerrecht regelt die Rechte und Pflichten zwischen den Trägern der Steuerhoheit (Staat) und den ihnen unterworfenen natürlichen Personen (Bürgern) und juristischen Personen (z.B. Unternehmen).

Auch im Steuerrecht kann Eile geboten sein,

wenn z.B. Ihre Einspruchsfrist gegen den Steuerbescheid abläuft.

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EINE KOMPETENTE BERATUNG

Insolvenzrecht

Insolvenz bedeutet Zahlungsunfähigkeit. Gem. § 17 Abs.2 S.1 InsO ist der Schuldner zahlungsunfähig, wenn er nicht in der Lage ist, die fälligen Zahlungspflichten zu erfüllen.

Es werden 3 Insolvenzarten unterschieden:

  • Unternehmensinsolvenz;


  • Verbraucherinsolvenz;


  • Nachlassinsolvenz.

Das Grundprinzip des neuen Insolvenzrechts ist die einheitliche Verfahrensordnung, die für natürliche und juristische Personen, Personengesellschaften, Kaufleute und Nichtkaufleute gilt.

Die Insolvenzordnung beinhaltet zwei gleichwertige Verfahrensziele:


  • Liquidation


  • Sanierung des Unternehmensträgers.

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EINE KOMPETENTE BERATUNG

Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht gehört neben dem Verfassungsrecht zu den wichtigsten Teilgebieten des Öffentlichen Rechts. Das Verwaltungsrecht regelt die Rechtsbeziehung zwischen Bürger und Behörde und zwischen den Behörden untereinander.

Das Verwaltungsrecht besteht aus dem

  • Allgemeinen Verwaltungsrecht, welches die Rechtsinstitute und Verfahren, die in allen Bereichen der Verwaltung gelten, beinhaltet;


  • Besonderen Verwaltungsrecht, welches die Vorschriften für einzelne Fachgebiete bzw. ein spezielles Verwaltungsgebiet umfasst.

Das Verwaltungsrecht umfasst u.a. folgende Rechtsgebiete:

  • Baurecht,


  • Beamtenrecht,


  • Polizeirecht,


  • Gewerberecht,


  • Asylrecht.


Auch im Verwaltungsrecht kann Eile geboten sein,

wenn z.B. Ihre Einspruchsfrist gegen einen Verwaltungsakt abläuft.

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EINE KOMPETENTE BERATUNG

Sonstige Rechtsgebiete

Gerne berate ich Sie auch in anderen Rechtsgebieten wie z.B. im Straf- und Ordnungswidrigkeitenrecht und Verkehrsrecht.

KONTAKTIEREN SIE MICH FÜR EINE KOMPETENTE BERATUNG

Sprechzeiten


Sie erreichen mich zu diesen Sprechzeiten

MONTAG

09:00 - 21:00

DIENSTAG

09:00 - 21:00

MITTWOCH

09:00 - 21:00

DONNERSTAG

09:00 - 21:00

FREITAG

09:00 - 21:00

SAMSTAG

geschlossen

SONNTAG

geschlossen

Termin nur nach Vereinbarung

MONTAG

09:00

21:00

DIENSTAG

09:00

21:00

MITTWOCH

09:00

21:00

DONNERSTAG

09:00

21:00

FREITAG

09:00

21:00

SAMSTAG

geschlossen

SONNTAG

geschlossen

Jetzt Termin Buchen